Rundumkultur - Ein Fensterbild lässt Licht in Farben strahlen

Steckbrief

Sparten
Bildende Kunst, Architektur & Umwelt

Schulart
Gymnasium

Klassenstufe
Zehn

Projektort
Göppingen

Regierungsbezirk
Stuttgart

Projektzeitraum
Frühjahr 2107

Projektstatus
Das Projekt ist beendet

Kontakt
Werner-Heisenberg-Gymnasium
Jahnstr. 4
73037 Göppingen
sekretariat@whg-gp.de

Themen
Kulturagenten, Künstlerbegegnung

Projektbeschreibung

Im Geschichtsunterricht der Klasse 10c am Werner-Heisenberg-Gymnasium wurde das Thema „Lichtgestalten“ behandelt. Passend dazu gab es ein Kulturprojekt aus dem Bereich Bildende Kunst, das den Schüler*innen die Auseinandersetzung mit der raumgestaltenden Qualität von Licht ermöglichte. Unterstützung und fachkundige Anregungen für die Entwicklung und Umsetzung des Projekts gaben dabei die Stuttgarter Künstlerin Christa Munkert und der Geschichtslehrer, Herr Geist. 


Für die Ausarbeitung ihres Werkes stand den jungen Künstler*innen eine 17 m² große, zentral im Schulhaus gelegene Fensterfläche zur Verfügung. Nachdem zunächst auf Papier Entwürfe gezeichnet worden waren, wurde anschließend intensiv diskutiert, wie die endgültige Gestaltung des Fensterbildes aussehen sollte. Die künstlerische Umsetzung gelang den Schüler*innen dann mithilfe spezieller transluzenter Farbfensterfolien, deren Farben sich bei Überschneidung mischen und die nun das Licht farbig in die Schulräume fallen lassen. So entstand am WHG ein dauerhaftes Spiel von Schatten, Farben und Licht, das nun das Schulhaus belebt.


 


Das Projekt „Fensterbild“ ist eines von insgesamt fünf Projekten unter dem Motto „RUNDUMKULTUR“ am WHG Göppingen.



Kosten und Finanzierung

Das Projekt fand im Rahmen des Programms "Kulturagenten für kreative Schulen Baden-Württemberg" statt und wurde darüber finanziert.