rhythm is the answer - Kreatives rund um das Thema Rhythmus

Steckbrief

Sparten
Theater & Spiel, Musik, Tanz, Rhythmik, Medien & Film

Schulart
Grundschule, Haupt- und Werkrealschule

Klassenstufe
1, 2, 5, 6, 7

Projektort
Pforzheim

Regierungsbezirk
Karlsruhe

Projektzeitraum
Schuljahr 2017/2018

Projektstatus
Das Projekt ist beendet

Kontakt
Karl-Friedrich-Schule Eutingen
Inselstr. 5-7
75181 Pforzheim
kfs@stadt-pforzheim.de

Themen
Kulturagenten, Künstlerbegegnung

Projektbeschreibung

Als die Schüler*innen der Karl-Friedrich-Schule Eutingen gefragt wurden, was sie sich in ihrem Schulalltag wünschen würden, wurde schnell klar, dass die meisten Kinder sich Projekte wünschten, die mit Spaß und vor allem mit Bewegung zu tun haben. So entstand das Kulturprojekt „rhythm ist the answer“, in dessen Mittelpunkt Tanz, Rhythmus und Theater standen.


Beim Teilprojekt „Die kleine Hexe“ in Klasse Zwei wurde der beliebte Kinderbuchklassiker von Ottfried Preußler in ein Theaterstück umgesetzt. Künstlerin Silke Karl unterstützte die Kinder dabei, herauszufinden, ob sie lieber auf der Bühne stehen oder beim Bühnenbild, den Kostümen oder beim Chor dabei sein wollten. Das Theaterstück wurde dann beim Schulfest am 7. Juli 2018 vor Publikum und Presse präsentiert.


Roland Bliesener arbeitete beim Teilprojekt „Hörspielproduktion“ mit der Klasse Sechs an ihrem eigenen Hörspiel „Klassenfahrt ins Abenteuer“. Dabei ging es nicht nur darum, eigene Szenen zu schreiben, sondern auch zu synchronisieren und Soundeffekte herzustellen. Am Ende entstand so ein Hörspiel, auf das alle Beteiligten zu Recht stolz sein können.


Gleich aus drei künstlerischen Bereichen konnten die Schüler*innen der Klasse Eins beim Teilprojekt „Schulalltag tanzen“ auswählen: Bildende Kunst, Stockkampf oder Tanztheater mit der Musikerin Eva-Maria Heinz. Die Ergebnisse wurden nicht nur beim Schulfest, sondern auch bei der Einschulungsfeier am 15. September 2018 aufgeführt.


Das „World Percussion Projekt“ der Vorbereitungsklasse, in der Schüler*innen der Klassen Fünf bis Sieben ohne Deutschkenntnisse unterrichtet werden, gab den Kindern die Möglichkeit, sich über sprachliche Barrieren hinaus zu verständigen, nämlich mit der universellen Sprache des Rhythmus. Künstler Ulli Baral, der an der Schule bereits eine Trommel-AG leitet, baute gemeinsam mit den Teilnehmer*innen des Projekts hochwertige Trommeln. Beim Schulfest bereicherten die jungen Musiker*innen das Programm dann mit vier Songs.



Kosten und Finanzierung

Das Projekt fand im Rahmen des Programms "Kulturagenten für kreative Schulen Baden-Württemberg" statt und wurde darüber finanziert.