ReuTierOH! - Von der Oper zum eigenen Singspiel

Steckbrief

Sparten
Literatur, Theater & Spiel, Bildende Kunst, Musik, Tanz, Medien & Film, Architektur & Umwelt

Schulart
Grundschule

Klassenstufe
Eins bis Vier

Projektort
Heidenheim

Regierungsbezirk
Stuttgart

Projektzeitraum
Schuljahr 2017/2018

Projektstatus
Das Projekt ist beendet

Kontakt
Grundschule Reutenen
Böblinger Str. 4
89522 Heidenheim
poststelle@04164586.schule.bwl.de

Themen
Kulturagenten, Künstlerbegegnung

Projektbeschreibung

Dass das Genre Oper nicht nur den Erwachsenen vorbehalten sein sollte, zeigt das aktuelle Kulturprojekt der Grundschule Reutenen in Heidenheim. Seit dem Herbst 2017 beschäftigen sich Schüler*innen der Klassen Eins bis Vier kreativ mit Giuseppe Verdis berühmter Oper „Nabucco“, die in diesem Jahr bei den Opernfestspielen Heidenheim aufgeführt wird. Die Melodie des Gefangenenchors war dabei erste Inspiration und Grundlage für die Entwicklung eines eigenen Singspiels.


Die Kinder fühlten sich zunächst an eine Berghymne erinnert und fanden so bald ihr Motiv für die eigene kreative Umsetzung des Opernthemas. Ausgehend von den Kernthemen in „Nabucco“ wie Rivalität, Ausgrenzung und Eifersucht, aber auch der Sehnsucht nach Liebe und Harmonie entwickelten die Schüler*innen eine Geschichte, in deren Verlauf sechs Tiergruppen in einer imaginären Bergwelt alltägliche Konflikte austragen müssen, bis ein Regenwurm ihnen den Weg zu einem friedlicheren Miteinander weist.


Das Leitlied der Inszenierung, die den Titel „ReuTierOH!“ trägt (zusammengesetzt aus Reutenen, Tiere und Opernfestspiele Heidenheim), brachte die Thematik kreativ auf den Punkt: „Zuerst komm ich, und dann kommst du“ wurde bald zu „Die anderen gehen mich doch was an“. Oder, wie es einer der Schüler ausdrückte: „Wir wollten, dass die Tiere sich am Schluss wieder vertragen. Weil es schön ist, auch in schwierigen Zeiten Freunde zu haben.“ Tatkräftig unterstützt bei der Themenfindung und Umsetzung der eigenen Oper wurden die Lernenden sowie das eigens gebildete Libretto-Team von Expert*innen aus der Region.


Die zweimalige Aufführung des Singspiels am 6. Juli 2018 im „Zelt der Begegnung“ im Brenzpark Heidenheim unter Beteiligung aller Schüler*innen sowie des gesamten Kollegiums bildete schließlich den krönenden Abschluss des Projektes.



Kosten und Finanzierung

Das Projekt fand im Rahmen des Programms "Kulturagenten für kreative Schulen Baden-Württemberg" statt und wurde darüber finanziert.