Raum-Expeditionen - Architektur und Kunst für Kinder

Steckbrief

Sparten
Bildende Kunst, Ausstellungen, Architektur & Umwelt

Schulart
Grundschule
Sonstige Schulen: Kindertagesstätten

Klassenstufe
1. bis 4. Klasse

Projektort
Ludwigsburg, Bietigheim-Bissingen, Kornwestheim

Regierungsbezirk
Stuttgart

Projektzeitraum
Februar 2016 bis Februar 2017

Projektstatus
Das Projekt findet laufend statt

Kontakt
Kunstschule Labyrinth, Kunstschule der Städte Bietigheim-Bissingen, Kornwestheim, Ludwigsburg
Hindenburgstraße 29
71638 Ludwigsburg
Tel: 07141 910 3241
kunstschule@ludwigsburg-karlskaserne.de
Webseite

Themen
Künstlerbegegnung, Partizipation

Projektbeschreibung

Architektur und Raum: Wie nehmen Kinder die gebaute Umwelt wahr? Welche Perspektive nehmen sie ein und wie setzen sie diese räumlichen Erfahrungen in eigene künstlerische Objekte um?


 


Von klein auf nimmt der Mensch Architektur wahr. „Daheim“, „in der Schule“, „im Kindergarten“ „auf dem Spielplatz“ – bereits die Kleinsten verbinden über die Sprache bestimmte Orte mit Architektur und ihren Funktionen. Dieser selbstverständliche Umgang mit Architektur und dessen Nutzung führen aber nicht unmittelbar zu einer Auseinandersetzung mit der Beschaffenheit der gebauten Umwelt. Das Projekt „Raum-Expeditionen. Architektur und Kunst für Kinder“ setzt an diesem Punkt an. Es ermöglicht Kindergarten- und Grundschulkindern die Umwelt in ihren Strukturen wahrzunehmen, sich selbst in Beziehung zu setzen und dies auf kindgerechte und künstlerische Weise. Dabei wird an die Erfahrungen und Lebenswelt der Kinder angeknüpft und eine bewusste Wahrnehmung für die sie umgebende gebaute Umgebung geschult.


 


Das Projekt richtet sich an Kinder im Alter zwischen 4 und 6 Jahren und 1. bis 4. Klassen. Die Kinder arbeiten in Kleingruppen mit maximal 12 Teilnehmern oder im größeren Verbund, begleitet durch Lehrkräfte oder Erzieher. So ist gewährleistet, dass individuell auf jedes einzelne Kind und seine Bedürfnisse eingegangen werden kann. Gestaltet werden die Kurse durch Künstlerinnen und Künstler der Kunstschule Labyrinth. Diese greifen das Thema künstlerisch auf, damit die Kinder frei von Leistungserwartungen in einem schöpferischen Prozess einen kreativen Zugang zum Thema entwickeln können. Unterstützt wird dies durch den Verbund mit weiteren Kompetenzträgern, wie der Architektenkammer Baden-Württemberg und der Kammergruppe Ludwigsburg.


 


Sieben Grundschulen und vier Kindertagesstätten in Bietigheim-Bissingen, Kornwestheim und Ludwigsburg sind im Februar 2016 in das Projekt „Raum-Expeditionen“ gestartet und haben sich kreativ mit dem Thema Architektur auseinandergesetzt. Bei dem Erkunden der Umgebung, dem Experimentieren mit unterschiedlichen Materialien, der Gestaltung von Räumen und dem dreidimensionalen Bauen entstanden neben Zeichnungen, Skizzen und Fotografien, eigene fantasievolle räumliche Welten in Form von Modellen und Objekten. Die Ergebnisse des Kooperationsprojektes „Raum-Expeditionen“ werden bei gemeinsamen Ausstellungen im Ausstellungsraum des Kunstzentrums Karlskaserne präsentiert.



Kosten und Finanzierung

Die „Raum-Expeditionen“ sind als niederschwelliges, kostenfreies Angebot konzipiert und werden durch die großzügige Unterstützung der Wüstenrot Stiftung, des Fonds „Jugend, Bildung, Zukunft“, der OLYMP-Bezner-Stiftung, der Bruker-Stiftung, der Bürgerstiftung Kornwestheim, der Bürgerstiftung Ludwigsburg und des Landesverbandes der Jugendkunstschulen ermöglicht.