Mit geschultem Blick - Architektur in der Schule

Steckbrief

Sparten
Architektur & Umwelt

Schulart
Grundschule

Klassenstufe
2 & 4

Projektort
Esslingen

Regierungsbezirk
Stuttgart

Projektzeitraum
1 Schuljahr

Projektstatus
Das Projekt ist beendet

Kontakt
Architektenkammer Baden-Württemberg
Danneckerstraße 54
70182 Stuttgart
Tel: 0711 - 2196-151
knodel@akbw.de
Webseite

Projektbeschreibung

Dieses einjährige Pilotprojekt wurde 2003/2004 im Rahmen der Initiative "Architektur macht Schule" mit der Esslinger Silcherschule durchgeführt. In enger Abstimmung mit den Pädagogen wurde dazu ein Lehrplan entwickelt, der in den normalen schulischen Ablauf flexibel integriert werden kann. Zu sieben Themenblöcken sieht er Vorträge durch Fachreferenten, praktische Arbeit, Besichtigungen und Abschlusspräsentation durch die SchülerInnen vor.
Bei dem Pilotprojekt ordneten die GrundschülerInnen in Teams Fotos von Esslinger Gebäuden nach Gruppen wie Alter, Größe oder Nutzung. Auf eine Besichtigung des Alten Rathauses folgte die Präsentation des Baudenkmals durch die SchülerInnen der Klassen 2 und 4.
In einer zweiten Phase erklärten die Architektinnen anhand des Schulgebäudes unterschiedliche Maßstäbe, Symbole und Planungsstände. Die Kinder zeichneten das Klassenzimmer und ihr eigenes Zimmer als möblierter Grundriss. In Baustellenbesichtigungen und Quartiersrundgängen stellten sie sich die Frage "Wie wollen wir wohnen?" und beschäftigten sich mit der Orientierung von Gebäuden und Räumen. In Führungen zu Denkmalschutz, Sanierung und Städtebau sowie über Luftbilder und Pläne erkannten die Kinder die Struktur ihrer Stadt. Eine Besichtigung der Kanalisation führte die Themen Städtebau und Haustechnik zusammen. Als Abschluss gestalteten die Kinder einen Schulflur in Mosaiktechnik.
Bei allen Aktivitäten zielten die Planer darauf, das Bewusstsein für Ästhetik, das Gespür für Farbe, Stoff und Form zu schulen. Die Referenten konnten bei der Zielgruppe Grundschüler ein Fundament legen, das zu verantwortlichem Handeln gegenüber der unmittelbaren Umgebung anleitet. Die aktive Öffentlichkeitsarbeit, die das Projekt begleitete, wirkte als zusätzlicher Ansporn. Mit Stolz konnten die Kinder über ihr Architekturprojekt in der Tagespresse lesen. Durch die LehrerInnen, Eltern und die Medien gelang es darüber hinaus, weitere Bürger für die Baukultur ihrer Stadt zu interessieren.


Bild: Architektenkammer Baden-Württemberg

Bild: Architektenkammer Baden-Württemberg

Material zum Download

Projektdokumentation