Mephisto - Ein Musiktheaterprojekt am Freiburger Wentzingergymnasium

Steckbrief

Sparten
Theater & Spiel, Musik

Schulart
Haupt- und Werkrealschule, Realschule, Gymnasium, Gemeinschaftsschule

Klassenstufe
Mittel- und Oberstufe

Regierungsbezirk
Freiburg

Projektzeitraum
1 Schuljahr

Projektstatus
Das Projekt ist beendet

Kontakt
Freiburger SchulprojektWerkstatt
Schlüsselstraße 5
79104 Freiburg
Tel: 0761 - 201-7724
info@freiburger-schulprojektwerkstatt.de
Webseite

Themen
Künstlerbegegnung, Schulbegegnungen

Projektbeschreibung

Mit der Inszenierung des Musicals „Mephisto“ von Horst Römer und Karl-Heinz Drollinger (Musik Walter Bialek, Bearbeitung für Big Band Tobias Schwab) startete die Musiktheaterarbeit am Wentzinger-Gymnasium Freiburg nach langer Pause einen Neuanfang. In über einjähriger Probenarbeit unter der Leitung von Andrea Kopp und Andreas Mock wurde das Stück mit zwei Besetzungen für
die Hauptrollen erarbeitet.
Doch zunächst musste sich die neu gegründete Theater-AG zusammenfinden. Die Schüler konnten sich ihren Neigungen entsprechend für Sprechrollen, Rollen mit Sologesang oder eher tänzerisch ausgerichteten Rollen einteilen. Andere traten als Autoren für die Schülerzeitung, als Mitarbeiter der Technik-AG oder in der Maske-Gruppe unter professioneller Leitung in Erscheinung.
Schließlich trugen auch engagierte Eltern und die außerschulischen Kooperations-partner – „Freiburger SchulprojektWerkstatt“ und die „Young Musical Company Hinterzarten e.V.“ – zum Gelingen des Projekts bei. Die Partner brachten ihre Kompetenzen sowohl in den künstlerischen Bereichen ein, als auch bei Fragen die Ton- und Lichttechnik und Aufführungsrechte betreffend.
Alles in allem waren so mehr als 120 Schüler, Lehrer, Eltern und außerschulische
Partner aktiv, um schließlich rund 1600 Zuschauer mit vier Aufführungen zu erfreuen.
In einer Schule mit sehr gemischter Schülerschaft soll die Musiktheaterarbeit
gerade auch jenen SchülerInnen einen Zugang eröffnen, für die der Weg ins Theater oder Konzert nicht selbstverständlich ist.



Kosten und Finanzierung

Beide außerschulischen Partner sind Mitglieder des Landesverbands Amateurtheater Baden-Württemberg, der das Projekt im Rahmen der Förderung Kooperation Schule/Verein auch finanziell unterstützt hat. Seit 1998 fördert der Landesverband über das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport kooperative Theaterprojekte zwischen Schultheatergruppen mit Amateurbühnen.