In den Fußstapfen der Medienpioniere - Zweiter Workshop unter dem Dach von "Volldampf voraus!"

Steckbrief

Sparten
Bildende Kunst, Medien & Film, Ausstellungen

Schulart
Haupt- und Werkrealschule

Klassenstufe
Sechs

Projektort
Baden-Baden

Regierungsbezirk
Karlsruhe

Projektzeitraum
März 2017

Projektstatus
Das Projekt ist beendet

Kontakt
Werkrealschule Lichtental
Maximilianstraße 57
76534 Baden-Baden
werkrealschule.lichtental@baden-baden.de

Themen
Kulturagenten, Künstlerbegegnung

Projektbeschreibung

Die „Pioniere neuer Medien“ lernte die sechste Klasse der Werkrealschule Lichtental kennen, als sie die gleichnamige Ausstellung im Alten Dampfbad besuchte. Prof. Karl Manfred Rennertz brachte den Schülerinnen und Schülern die Technik der frühen Fotografen nahe.


 


Die aus Japan stammenden handkolorierten Schwarz-Weiß-Fotografien zeigten zum Beispiel Blumenstilleben, Landschaften oder Geishas im Kimono. An die eigene kreative Arbeit ging es dann im Parterre des Dampfbades zusammen mit den Künstlerinnen Eva Schaeuble und Laura Buschbeck, denn dort dekorierten die Kinder ihre beim letzten Besuch gefertigten Krüge und Becher mit farbigen Mustern und Bildern.


 


Nach einem Besuch der Stiftskirche, wo es barocke Steinfiguren der badischen Markgrafen zu bewundern gab, setzten die Lernenden dann ihre Eindrücke in einer Fotoaktion kreativ um. In kleinen Gruppen stellten sie in einer Grotte am Friedrichsbad markgräfliche Gesten nach. Die dabei entstandenen Schwarz-Weiß-Fotografien wurden anschließend im Stil der frühen japanischen Fotografen mit Aquarellfarben koloriert.


 


Der Workshop ist Teil eines mehrjährigen Kulturangebots der Werkrealschule Lichtental unter dem Motto „Volldampf voraus!“.



Kosten und Finanzierung

Das Projekt fand im Rahmen des Programms "Kulturagenten für kreative Schulen Baden-Württemberg" statt und wurde darüber finanziert.