HoGy - zur Kultur (2) - Neuer Blick auf Altbekanntes

Steckbrief

Sparten
Bildende Kunst, Medien & Film, Ausstellungen, Architektur & Umwelt

Schulart
Gymnasium

Klassenstufe
Zwölf

Projektort
Göppingen

Regierungsbezirk
Stuttgart

Projektzeitraum
Schuljahr 2018/2019

Projektstatus
Das Projekt ist beendet

Kontakt
Hohenstaufen-Gymnasium
Hohenstaufenstr. 39
73033 Göppingen
schulleitung@hogy-gp.de

Themen
Kulturagenten, Künstlerbegegnung

Projektbeschreibung

Das Hohenstaufen-Gymnasium in Göppingen wurde in den 1950er-Jahren vom bekannten Architekten Günther Behnisch konzipiert. Mittlerweile ist das klassisch-moderne Schulhaus in die Jahre gekommen und soll umfangreich energetisch saniert werden.


Zeit, sich künstlerisch noch einmal mit dem Originalzustand auseinander zu setzen, so war der Ansatz des Teilprojekts „Fotografie HoGy en large“ im Schuljahr 2018/2019 mit Fotograf Yves Noir. Er erläuterte den teilnehmenden Schüler*innen der Klassenstufe 12 zunächst, worauf es bei Bildgestaltung und –Komposition ankommt und welche technischen Gestaltungsmöglichkeiten Smartphones bei der Fotografie bieten. Während der übrigen Unterrichtseinheiten ging es dann darum, die bekannte architektonische Schulhausumgebung neu wahrzunehmen und sie im Sinne der Dokumentarfotografie abzubilden. Gewünscht waren dabei keine bunten Effekte, sondern Sachlichkeit, ungewöhnliche Bildausschnitte und überraschende Perspektiven. Alle Schüler*innen wählten am Ende des Projekts jeweils zwei ihrer Arbeiten aus, die dann auf hochwertiges Büttenpapier gedruckt und mit selbst kreierten Titeln versehen wurden.


Die dabei entstandenen 14 Foto-Diptychen sind in Zukunft im Rahmen einer geplanten Dauerausstellung zu sehen und werden so kommende Schüler*innengenerationen daran erinnern, wie das „HoGy“ früher aussah.



Kosten und Finanzierung

Das Projekt fand im Rahmen des Programms "Kulturagenten für kreative Schulen Baden-Württemberg" statt und wurde darüber finanziert.