GHS Kunsttag (3) - "Klangfelder" - Grundschüler begeistern sich für Rhythmus

Steckbrief

Sparten
Theater & Spiel, Musik, Rhythmik

Schulart
Grundschule

Klassenstufe
Zwei und Drei

Projektort
Göppingen

Regierungsbezirk
Stuttgart

Projektzeitraum
Schuljahr 2018/2019

Projektstatus
Das Projekt findet laufend statt

Kontakt
Grundschule Holzheim
Schlater Str. 1
73037 Göppingen
poststelle@04165049.schule.bwl.de

Themen
Kulturagenten, Künstlerbegegnung

Projektbeschreibung

Seit dem Schuljahr 2016/2017 gibt es an der Grundschule Holzheim in Göppingen den Kulturdienstag, in dessen Rahmen schon mehrere spannende Kulturprojekte realisiert wurden. Jüngstes Beispiel für die kreative Arbeit der Zweit- und Drittklässler war das Teilprojekt „Klangfelder“. Bei einem Workshop mit den Percussionisten Uwe Kühner und Bernd Settelmeyer lernten die Schüler*innen, dass man mit dem eigenen Körper, aber auch mit nahezu jedem Alltagsgegenstand Töne erzeugen und so sein eigenes Klangfeld erschaffen kann.


Beim fröhlichen Ausprobieren der eigenen musischen Talente kamen so zum Beispiel Kegelkugeln, Stühle und Reißverschlüsse zum Einsatz. Schwerpunkt des Workshops war das Musizieren mit Kongas, Djemben, Trommeln und Percussioninstrumenten aus aller Welt. Hoch konzentriert und auf spielerische Art improvisierten die Kinder gemeinsam mit den Musikern und entwickelten so nach und nach ihr ganz eigenes Klangfeld.


Am 04. Februar 2019 war es dann soweit, und die kleinen Künstler*innen wagten sich auf die Bühne. Bei einem großen Konzert vor 200 begeisterten Gästen führte die Klasse 3b in eigens gebastelten Kostümen vor, wie Maschinenmenschen sich trommelnd gegen Langeweile wehren. Die Klasse 2a setzte ein Gedicht von Christian Morgenstern hörbar in Szene, in dem es um einen Menschen geht, der vom Schnupfen geplagt wird. Zum Abschluss des Konzerts trommelten die Kinder der Klasse 2b einen lebensfrohen Samba. (Ein kleiner Ausschnitt des Konzerts ist beim Regionalsender filstalwelle zu sehen.)


Am Ende stand die Erkenntnis, dass es möglich ist, Kinder auf spielerische Art musikalisch fit zu machen und ihnen so auch das Selbstvertrauen zu geben, sich voller Freude auf die Bühne zu trauen. Für die Zukunft ist deshalb auch geplant, die Zusammenarbeit mit den beiden Künstlern weiter zu verstetigen.



Kosten und Finanzierung

Das Projekt findet im Rahmen des Programms "Kulturagenten für kreative Schulen Baden-Württemberg" statt und wird darüber finanziert.