denkmal aktiv III - Heimat sichten - die Synagoge in Steinsfurt entdecken, vermessen und nachbauen

Steckbrief

Sparten
Architektur & Umwelt

Schulart
Haupt- und Werkrealschule

Klassenstufe
6-8

Projektort
Sinsheim-Steinsfurt

Regierungsbezirk

Projektzeitraum
1 Schuljahr

Projektstatus
Das Projekt ist beendet

Webseite des Projekts

Kontakt
DEUTSCHE STIFTUNG DENKMALSCHUTZ
Schlegelstraße 1
53113 Bonn
Tel: 0228 - 9091450
susanne.braun@denkmalschutz.de
Webseite

Themen
Europa

Projektbeschreibung

"denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule", so lautet das Motto, unter dem die Deutsche Stiftung Denkmalschutz seit 2002 bundesweit schulische Projekte zu den Themen kulturelles Erbe und Denkmalschutz fördert. Das Förderprogramm bietet allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen der Sekundarstufe I und II sowie Einrichtungen der Lehreraus- und -fortbildung den Rahmen für alters- und schulformgerechte Projekte zur kulturellen Bewusstseinsbildung von Kindern und Jugendlichen.
Ob im Unterricht, in Form von schulischen Arbeitsgemeinschaften oder als Ganztagsangebot, im Rahmen von "denkmal aktiv" erkunden SchülerInnen gemeinsam mit ihren LehrerInnen das kulturelle Erbe in ihrer Region und lernen zudem Möglichkeiten kennen, sich für den Erhalt von Kulturdenkmalen zu engagieren.
Neue Sichtweisen auf die scheinbar bekannte Heimat einüben - das war im Schuljahr 2010/11 das gemeinsame Thema von vier Schulen aus Sinsheim, Sinsheim-Steinsfurt und Eppingen, die sich unter der Überschrift "Heimat sichten" zu einem Verbund zusammengeschlossen haben. Am Beispiel der Synagoge Steinsfurt lernten die Schülerinnen und Schüler die Besonderheiten ihrer Architektur kennen. Durch die Beschäftigung mit dem Gebäude auf verschiedenen Sinnebenen entwickelten sie ein Gespür dafür, dass jedes alte Gebäude eine Geschichte zu erzählen hat. Ziel war es, bei den Schülerinnen das Verständnis dafür zu fördern, dass Heimat auch dadurch bestimmt wird, dass man etwas über die Gebäude eines Dorfes erzählen kann.
„denkmal aktiv“ wird jährlich im Frühjahr ausgeschrieben.
Ausschreibungs- und Bewerbungsunterlagen (zwischen März und Mai eines jeden Jahres) zum Download: www.denkmal-aktiv.de.



Kosten und Finanzierung

Schulen, die an "denkmal aktiv" teilnehmen, werden von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz fachlich begleitet und finanziell unterstützt.
Die Fördersumme, die für die Projektarbeit zur Verfügung gestellt wird, liegt in der Regel bei 1.800 (Einzelschule) bzw. 2.400 Euro (federführende Schule) pro Schule und Förderphase.