Buntes Treiben! - Kreative Entdeckungsreise in Heilbronn

Steckbrief

Sparten
Theater & Spiel, Bildende Kunst, Musik, Tanz, Zirkus

Schulart
Grundschule, Haupt- und Werkrealschule

Klassenstufe
Zwei

Projektort
Heilbronn

Regierungsbezirk
Stuttgart

Projektzeitraum
Schuljahr 2018/2019

Projektstatus
Das Projekt ist beendet

Kontakt
Albrecht-Dürer-Schule
Dürerstr. 1
74078 Heilbronn-Neckargartach
info@ads-hn.de

Themen
Kulturagenten, Künstlerbegegnung

Projektbeschreibung

Im Schuljahr 2018/2019 hatten die Schüler*innen der Klassenstufe Zwei an der Albrecht-Dürer-Schule in Heilbronn Gelegenheit, sowohl beim Teilprojekt „Zirkus“ als auch in der Bildenden Kunst kreativ zu werden und neue Stärken an sich zu entdecken. Die Zirkuspädagoginnen Rita Höpfer und Katherina Walbrecht führten die Lernenden zunächst mit Vorübungen an das Thema Zirkus heran. Dabei konnten die Kinder am ersten Projekttag Jonglage mit Tüchern und Bällen ausprobieren, versuchen, auf Bällen oder einer Tonne zu laufen, sich an Akrobatik wagen, aber auch in die Rolle eines Clowns schlüpfen. Am zweiten und dritten Tag des Projekts ging es darum, eine Zirkusattraktion auszuwählen und einzuüben, bevor am vierten Tag nach der Generalprobe in Kostüm und kunstvoll geschminkt vor Publikum präsentiert wurde, was die jungen Artist*innen gelernt hatten. Das Freizeitgelände auf dem Gaffenberg bot mit seiner großen Bühne ideale Voraussetzungen für eine gelungene Vorstellung.


Für das Teilprojekt zum Thema Bildende Kunst ging es für die Kinder in das Museum im Deutschhof. Im Mittelpunkt des wortwörtlich bunten Treibens stand das Thema Farbe, sowohl bei den Ausstellungsstücken im Museum, als auch bei der anschließenden kreativen Arbeit in der Werkstatt. Nach der Betrachtung ausgestellter Wolkenbilder entstanden so eigene Werke in Form von Pustebildern und Aquarellen. Ein weiterer Vormittag stand im Zeichen des Experimentierens mit Farben und Materialien. Die Schüler*innen mischten eifrig, trugen ihre Farben auf Leinwände auf und kombinierten sie anschließend mit Netzen, Muscheln, Stöckchen und anderen Materialien. Porzellanmalerei war ebenfalls Gegenstand des kreativen Angebots. Nach dem informativen Teil über die Herstellung von Porzellan und seine Verwendung in alten Zeiten entwarfen die Kinder zunächst mit Farbstiften Skizzen, die sie dann mit Porzellanfarben auf Tassen und Müslischalen übertrugen. Auch stellten sie eigene Gefäße wie Schalen und Vasen aus Plastiziermasse her.


Beim Schulfest am 12. April 2019 präsentierten sie ihre Werke im Rahmen einer Ausstellung dann stolz der Schulgemeinschaft und der Presse.



Kosten und Finanzierung

Das Projekt fand im Rahmen des Programms "Kulturagenten für kreative Schulen Baden-Württemberg" statt und wurde darüber finanziert.