Servicestelle Jugend und Schule der Jugendstiftung

Die Servicestelle Jugend und Schule der Jugendstiftung Baden-Württemberg setzt seit 2006 das Jugendbegleiter-Programm im Auftrag des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport inhaltlich und organisatorisch um.

  • Sie berät und betreut die Schulen in allen Fragen rund um die Gewinnung von Jugendbegleitern, den Aufbau von Kooperationsnetzwerken sowie bei Finanzmodalitäten. 
  • Sie moderiert und begleitet das Netzwerk der Jugendbegleiter-Multiplikatoren.  
  • Sie unterstützt die Schulen und Jugendbegleiter mit vielfältigen Informationsveranstaltungen, Seminaren und der Veröffentlichung von unterschiedlichen Begleitmaterialien in digitaler und gedruckter Form.
  • Sie verantwortet die Internetpräsenz www.jugendbegleiter.de

Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter 

Sie sind qualifizierte Ehrenamtliche aus Vereinen, Verbänden, Kirchen und dem Umfeld der Schule. Sie machen für Schülerinnen und Schüler ein regelmäßiges Betreuungsangebot. 

Die Angebotspallette deckt das gesamte Spektrum gesellschaftlicher Aktivitäten ab. Es gibt Bewerbungstrainings, Computerkurse, Sport, Kochen, Theaterspiel, Hausaufgabenbetreuung, Schülerfirmen, Naturexpeditionen, Erste-Hilfe, Vorlesestunden und vieles mehr. 

Insgesamt decken über 21.000 Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter rund 41.500 Betreuungsstunden pro Schulwoche ab.

An rund 1.600 Schulen werden ganztägige Bildungs- und Betreuungsangebote im Rahmen des Jugendbegleiter-Programms im schulischen Raum durchgeführt. 

Das Jugendbegleiter-Programm öffnet die Schule gegenüber Gesellschaft und Wirtschaft, indem es außerschulische Partner mit einbezieht und Kooperationen mit diesen fördert. Ehrenamtliches Engagement in der offenen Ganztagsschule wird ein wichtiger Teil eines Gesamtbildungskonzepts und damit in den schulischen Lebensraum integriert.