Hilfestellungen

Ob Sie zum ersten Mal eine Kooperation planen oder eine bestehende Zusammenarbeit von Schule und kultureller Bildung festigen wollen: die folgenden Vorlagen bieten nützliche Hilfestellungen bei der Planung und Durchführung von Kooperationsprojekten, müssen aber auf das entsprechende Projekt, mit seinen Gegebenheiten und den Bedürfnisse der Beteiligten angepasst werden.

Der Fachstelle "Kultur macht Schule" der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) e.V. hat zahlreiche Hilfestellungen zum Thema auf ihrer Homepage bereitgestellt. Die aktuelle Publikation "mixed up! Wie Kultur und Schule Lernprozesse gestalten. Eine Sammlung von Praxisbeispielen und Fachbeiträgen zur Kooperation von Kultur und Schule" steht hier bereit: Download

Kooperationsvereinbarung

Mit einer Kooperationsvereinbarung können Ziel, Dauer und Rahmenbedingungen einer Kooperation schriftlich festgehalten werden. Eine Kooperationsvereinbarung gibt den Beteiligten Orientierung und eine gemeinsame Arbeitsgrundlage. Missverständnisse können von vornherein vermieden werden und die gemeinsamen Ziele werden überprüfbar.

Checklisten und Wegweiser

Wie geht man eine Kooperation an, welche wichtigen Punkte müssen beachtet werden? Bei den ersten Schritten zu einer erfolgreichen Kooperation helfen Checklisten und Wegweiser.

Mustervorlagen finden sich unter folgenden Links:

Die Fachstelle „Kultur macht Schule“ der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. hat Mustervereinbarungen aus den verschiedenen Bundesländern online gestellt.

Zur Webseite

Auf der Homepage von „Kinder zum Olymp“ sind ein Mustervertrag, eine Kooperationscheckliste und ein Leitfaden zum Download bereitgestellt.

Zur Webseite

Die Broschüre „Musik in der Ganztagsbetreuung“ der Initiativgruppe Ganztagsbetreuung der Musikverbände in Baden-Württemberg fasst Argumentationshilfen, Projektideen, Mustervertrag und weitere Hilfestellungen zusammen, die nicht nur für den Musikbereich interessant sind.

PDF downloaden

Der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler hat die Publikation „Bewegung Kunst – Leitfaden für Projekte ästhetischer Bildung“ veröffentlicht. In ihr sind zahlreiche Vorlagen und Checklisten aufgeführt und ist online erhältlich (14,50 €).

Zur Webseite

Ganztagsschulen in Baden-Württemberg

Die Serviceagentur "Ganztägig lernen" bietet Informationen und Hilfestellungen bei der Entwicklung von Ganztagsschulen in Baden-Württemberg. Die Serviceagentur und das Landesinstitut für Schulentwicklung (LS) haben einen Leitfaden zum Ganztagsschulkonzept des Landes Baden-Württemberg entwickelt: zum Leitfaden

Weitere Informationen stehen auf der Homepage der Serviceagentur zur Verfügung

Zur Webseite

Ganztagsschulportal des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Das Ganztagsschulportal des Bundesministeriums für Bildung und Forschung informiert über Ganztagsschulen in Bund und Ländern, aktuelle Entwicklungen und Forschung und gibt hilfreiche Tipps von Experten.

Zur Webseite

Zur Unterseite Baden-Württemberg.

Grundlegende Informationen zur Kooperation von Schule und außerschulischer Kultureller Bildung bietet eine von der LKJ bereitgestellte Literaturliste. PDF downloaden

Argumentationshilfen

Was Kulturelle Bildung ist und warum sie wichtig ist, das hat die Fachstelle „Kultur macht Schule“ der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) in einer Argumentationshilfe bereitgestellt. Sie soll helfen, mehr Kulturelle Bildung an Schulen einzufordern. 2015 veröffentlichte die BKJ das Positionspapier „Kulturelle Bildung ist Koproduktion". Außerschulische und schulische Kulturelle Bildung für Kinder und Jugendliche wirksam entfalten – eigenständig und gemeinsam“. Die Mitglieder der BKJ aus dem außerschulischen und schulischen Kontext reflektieren darin ausgehend von den Potenzialen und Zugängen für Kulturelle Bildung in der Bildungsbiografie von Heranwachsenden nicht nur, welche spezifische Rolle den außerschulischen Trägern mit ihren Angeboten zukommt und welche Aufgabe die Schule mit Fachunterricht und ergänzenden Angeboten übernimmt. Sie fragen zudem danach, wie Kulturelle Bildung im Sinne der Kinder und Jugendlichen – ihren Interessen nach Freiräumen und Selbstbestimmung, Empowerment und Partizipation entsprechend – im kooperativen Zusammenspiel zwischen den unterschiedlichen Akteuren und Angeboten gelingen kann.

In der Broschüre „Kunst und Kultur beflügeln das Schulleben – Argumente für mehr Kulturelle Bildung in der Schule“ haben die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) und der Bundeselternrat gute Argumente gesammelt, um das Engagement von Eltern, Lehrern, Schülern und andere Akteure zu unterstützen.

Positionspapier LKJ. Kultur ist MEHR-WERT

Das Positionspapier „Kultur ist Mehr-Wert und braucht mehr Ressourcen“ der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg e.V. fokussiert die Bedeutung und den Stellenwert der kulturellen Bildung als Teil der Allgemeinbildung und stellt ihre besonderen Qualitäten und Attraktivitäten für einen umfassenden Bildungsprozess von Kindern und Jugendlichen heraus. Bezug genommen wird dabei auch auf die bundesweite Diskussion zu Bedeutung und Stärkung der kulturellen Jugendbildung.

PDF downloaden

Positionspapier LKJ. Ganztagesbildung und Ganztageschule

Das Positionspapier „Integrierte Ganztagesbildung Neue Herausforderungen für die Kooperation von Schule und kultureller Jugendbildung“ formuliert Rahmenbedingungen für eine Kooperation mit Schulen aus der Sicht der Fachverbände der kulturellen Jugendbildung. Als Zentrales Ziel wird formuliert, einen ganztägigen Bildungsraum in und um Schule - also im jeweiligen Gemeinwesen - zu schaffen, in dem Schule und außerschulische Jugendbildung aufeinander abgestimmte Bildungsangebote machen. Dazu bedarf es verlässlicher finanzieller und rechtlicher Rahmenbedingungen als Voraussetzung für eine nachhaltige Kooperation.

PDF downloaden