Kulturflash Teil 1 - Die Frucht mit dem lustigen Namen

Steckbrief

Sparten
Literatur, Theater & Spiel, Bildende Kunst, Medien & Film

Schulart
Förderschule

Klassenstufe
Grundstufe Eins und Zwei

Projektort
Freiburg

Regierungsbezirk
Freiburg

Projektzeitraum
September 2017 bis März 2018

Projektstatus
Das Projekt ist beendet

Kontakt
Albert-Schweitzer-Schule III
Habichtweg 46
79110 Freiburg
sekretariat.asfsvn@freiburger-schulen.bwl.de

Themen
Kulturagenten, Künstlerbegegnung

Projektbeschreibung

Seit dem Schuljahr 2017/2108 gibt es an der Albert-Schweitzer-Schule III in Freiburg das Format „Kulturflash“, bei dem immer freitags ein*e Künstler*in an die Schule kommt, um dort kreative Impulse zu geben.


Den Schüler*innen der Grundstufe Eins erzählte Künstlerin Rosa Müller-Gantert beim ersten Projekt zunächst ein Märchen, das anschließend gemeinsam und am Ende von den Kindern selbst erzählt wurde, angelehnt an das Kulturangebot „Erzählen – Zuhören – Weiterzählen“, das bereits an der Schule etabliert ist.


Für die Lernenden der Grundstufe Zwei wandelte die Künstlerin das Märchen auch in ein Gedicht um, das die Schüler*innen ebenfalls nachsprechen konnten. Dabei entstand ein lustiges Hörspiel mit Tier- und Urwaldgeräuschen, bei dem die ganze Klasse mit verteilten Rollen die Geschichte der Frucht mit dem schwierigen Namen „Musa Mukunsa Mukulunsa“ und der Tiere erzählte, die sie unbedingt kosten wollen.


In beiden Kursen setzten die Kinder das Thema auch zeichnerisch um und schufen Leporellos, mit deren Hilfe sich auf einer kleinen, mit Lampen beleuchteten Bühne das Märchen noch anschaulicher erzählen ließ.


Die farbenfrohen Leporellos sind mittlerweile in der Schule ausgestellt, und das Hörspiel wird bald bei der Schulvollversammlung vorgeführt werden.



Kosten und Finanzierung

Das Projekt fand im Rahmen des Programms "Kulturagenten für kreative Schulen Baden-Württemberg" statt und wurde darüber finanziert.