Der andere Blick - Abstrakte Fotokunst in Mannheim

Steckbrief

Sparten
Literatur, Bildende Kunst, Musik, Medien & Film, Ausstellungen, Architektur & Umwelt

Schulart
Haupt- und Werkrealschule, Realschule

Klassenstufe
Neun und Zehn

Projektort
Mannheim

Regierungsbezirk
Karlsruhe

Projektzeitraum
Erstes Schulhalbjahr 2017/2018

Projektstatus
Das Projekt ist beendet

Kontakt
Waldschule Mannheim
Walkürenstraße 7
68305 Mannheim
waldschule.sekretariat@mannheim.de

Themen
Kulturagenten, Künstlerbegegnung

Projektbeschreibung

Bei einer Projektwoche unter dem Motto "Der andere Blick" lernten Schüler*innen der neunten und zehnten Klasse der Waldschule Mannheim die vielen kreativen Möglichkeiten abstrakter Fotokunst kennen. Unter Anleitung der Fotografen Andreas Förg und Diethelm Wonner und Kunstlehrerin Isabel Foltz gingen die jungen Künstler*innen, ausgestattet mit Digitalfotokameras, zunächst auf Motivsuche in der Umgebung des Medienzentrums.


Dabei stellten sie, ganz im Sinne der abstrakten Fotografie, fest, dass Objekte und Details, die zunächst banal oder gar hässlich erscheinen, interessante Muster, Spiegelungen oder Texturen aufweisen können, die sich mithilfe der Fotografie als spannender Ausschnitt der wirklichen Welt darstellen lassen. Eindrucksvolle Effekte erzielten sie außerdem beim Experimentieren mit ungewöhnlichen Blickwinkeln, Unschärfe und mit den Filtern eines Bildbearbeitungsprogramms, das zum Beispiel den Austausch von Farben oder die Kontrastveränderung ermöglichte.


An die kunstvolle Bildgestaltung schloss sich ein Schreibworkshop mit Autor Wolfgang Allinger an, der die Schüler*innen dazu ermunterte, mit Hilfe von japanischen Haikus, kurzen Gedichten in straffer Versform, mit ihren Bildern in Dialog zu treten und ihre Ideen und Empfindungen zu den Werken auch sprachlich auszudrücken.


Designer Thorsten Keller unterstützte die Schüler*innen bei der anschließenden Entstehung und Präsentation eines Kunstkatalogs. Musiker Zacharias Zschenderlein und Musiklehrer Kai Burghardt machten sich schließlich mit einer kleinen Gruppe Lernender daran, die Stimmung der Werke auch musikalisch einzufangen. Dazu komponierten sie im Beatlabor der Stadtbibliothek mit verschiedenen elektronischen Instrumenten Musiksequenzen und nahmen sie auf.


Die Ergebnisse des Kunstprojekts konnten vom 27. Februar 2018 bis 16. März 2018 bei einer Ausstellung in der Stadtbibliothek Mannheim bewundert werden.



Kosten und Finanzierung

Das Projekt fand im Rahmen des Programms "Kulturagenten für kreative Schulen Baden-Württemberg" statt und wurde darüber finanziert. Die Stadtbibliothek Mannheim übernahm die Finanzierung des Musikers für den musikalischen Teil des Projekts.