Aktiv kreative Schule sein - Sprachförderklassen erleben aktiv Kultur

Steckbrief

Sparten
Literatur, Bildende Kunst, Rhythmik, Medien & Film

Schulart
Berufliche Schule

Klassenstufe
VABO1 und VABO2

Projektort
Pforzheim

Regierungsbezirk
Karlsruhe

Projektzeitraum
Januar 2017 bis Juli 2017

Projektstatus
Das Projekt ist beendet

Kontakt
Alfons-Kern-Schule
Theaterstr. 8
75175 Pforzheim
info@alfons-kern-schule.de

Themen
Kulturagenten, Künstlerbegegnung

Projektbeschreibung

Die Alfons-Kern-Schule in Pforzheim ist eine Berufsschule, die es sich zum Ziel gesetzt hat, ihren Schüler*innen ganz aktiv und mithilfe von kulturellen Angeboten die Integration in ihre neue Heimat zu erleichtern. Unter dem Motto „Aktiv kreative Schule sein“ fanden im Frühjahr zwei Kulturprojektwochen an der Schule statt. Insgesamt nahmen drei Klassen daran teil, darunter die Sprachförderklassen VABO1 und VABO2.


Die Schüler*innen der VABO1 widmeten sich der „Inspiration Natur“ und setzten sich dabei mit der Symbolik von Pflanzen und Blumen auseinander. Sie näherten sich dem Thema auf unterschiedliche Weise: So konnte zum Beispiel mit einer Lochkamera fotografiert werden, es wurde mit Unterstützung von Tatookünstlerin Romina Walch die Natur zeichnerisch festgehalten, oder die Lernenden fassten ihre Eindrücke und Emotionen beim Poetry Slam mit Fabian Neidhardt in Worte. Das Projekt half den Schüler*innen, die teilweise erst seit wenigen Monaten in Deutschland leben, nicht nur dabei, ihre sprachlichen Fähigkeiten zu verbessern, sondern auch künstlerisch Erfahrungen zu verarbeiten, die sie während ihrer Flucht gemacht hatten.


Die Ergebnisse ihrer kreativen Arbeit präsentierten sie im Mai im Rahmen einer Vernissage im „Kupferdächle“ vor Publikum. Am 31.03.2017 nahmen sie dort mit großem Erfolg am Newcomer-Poetry Slam teil.


Zwei Wochen lang erforschten die Schüler*innen der VABO2 ihre neue Heimat Pforzheim beim Projekt „Stadtansichten“. Gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Charlotte Amend und dem Künstler Harald Kröner besuchten sie das Dach der Schlösslegalerie, den Platz der Synagoge, die Herz-Jesu-Kirche und fertigten dabei Skizzen ihrer Eindrücke an. Der Besuch im Wildpark lieferte Impressionen auditiver Art: Die Lernenden tonten anschließend die dort gesehenen Tiere nach. An den Besuch des Pforzheimer Schmuckmuseums schloss sich das Gestalten eigener Schmuckstücke an, und für den Wallberg fertigten die Schüler*innen eigene Fahnen. Auch die VABO2 war mit viel Einsatzfreude bei der künstlerischen Arbeit und erfuhr einen Motivationsschub in Sachen deutscher Sprache. Bis zum 3. Juli 2017 konnte im Stadtlabor neben dem Rathaus Pforzheim noch die Werkschau ihrer kreativen Arbeiten besucht werden.


Beim dritten Projekt an der Alfons-Kern-Schule schließlich wurden Cajons selber gebaut und mit Hilfe von Andrea Kugler künstlerisch und individuell gestaltet. Gemeinsam mit Ulli Baral von „Los Trommlos“ erarbeiteten die Schüler*innen sich mehrere Lieder, die sie bei der Ausstellungseröffnung „Kulturfrühling“ in der Cafeteria der Alfons-Kern-Schule präsentierten.



Kosten und Finanzierung

Das Projekt fand im Rahmen des Programms "Kulturagenten für kreative Schulen Baden-Württemberg" statt und wurde darüber finanziert.